Kiez-Report 2003 Kiez-Report 2004 Kiez-Report 2005 Kiez-Report 2006 Kiez-Report 2007 Kiez-Report 2008 Kiez-Report 2009 Kiez-Report 2010 Kiez-Report 2011 Kiez-Report 2012 Kiez-Report 2013 Kiez-Report 2014 Kiez-Report 2015 Kiez-Report 2016Kiez-Report Februar 2017 Kiez-Report März 2017 Kiez-Report April 2017 Kiez-Report Mai 2017 Kiez-Report Juni 2017 Kiez-Report Juli 2017 Kiez-Report August 2017 Kiez-Report September 2017
Unser Kiezreport Februar 2017
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

153. Ausgabe

Februar 2017
14. Jahrgang
 

Eine gute Entscheidung

Warum Evelyn und Horst R. ihr Filetgrundstück mit Hilfe der Firma Bachmann Immobilien verkauft haben. Es gibt wenige verwunschene Orte in Berlin wie diesen. Ein Haus am Ende einer Sackgasse, eingerahmt von hohen Bäumen und Büschen, in denen Hibiskussträucher mit rosa Blüten wachsen. Am Grundstück fließt die Wuhle vorbei, dahinter liegt der kleine Wuhlesee. Inmitten dieser Idylle haben Evelyn und Horst R. 43 Jahre lang gewohnt und mit ihnen ein Hund, eine Katze, ein Makak und ein Kakadu. Evelyn R. erzählt: „Es war bei uns wie im Zoo, wir hätten Eintritt nehmen können.“ Aber dann wurden beide plötzlich krank. Beinahe zu krank, um das alte Haus mit den drei Zimmern zu bewirtschaften, das sie zu DDR-Zeiten durch einen Zufall kaufen konnten, und mit bescheidenen Mitteln immer wieder um- und ausgebaut hatten. Sie ist 66 und er 72 Jahre alt. Dieses Jahr sind sie in eine Neubauwohnung mit zwei Zimmern und Balkon gezogen. Ihre Perserkatze Madame Dolly haben sie mitgenommen. Das schöne Tier streicht lautlos durch das helle Wohnzimmer. „Wir fühlen uns hier sehr wohl“, sagt Horst R. Haus und Grundstück haben sie erst vor wenigen Tagen mit Hilfe von Uwe G. Bachmann erfolgreich verkauft. Und wenn sie von ihm sprechen, dann ist zu spüren, dass sie den Inhaber von Bachmann Immobilien richtig ins Herz geschlossen haben: „Der Mann ist nicht arrogant, nicht überheblich – er ist ehrlich und einfach ein dufter Typ!“, so Horst R. Hoch rechnen sie ihm an, dass er sich um alles gekümmert hat. Keine Frage: Sie hatten ein Filetgrundstück. Aber das Fleckchen Idylle war mit einigen Problemen behaftet, wie z.?B. die Sache mit dem Wasseranschluss über das Nachbargrundstück. Evelyn R. sagt: „Schon deshalb war es uns wichtig, einen Profi mit dem Verkauf zu beauftragen. Und von Nachbarn hatten wir über Herrn Uwe G. Bachmann nur Gutes gehört.“ Die Abstimmung mit den Behörden, das Prüfen des Grundbuches, alles hat Uwe G. Bachmann erledigt. Er ließ von seinem Filmteam ein Video vom Grundstück drehen, eine Spezialität der Firma. Uwe G. Bachmann wählte drei Bewerber aus, mit denen er am Ende verhandelte. Denn eines war klar: Auf die Käufer würden hohe Kosten zukommen, um das Grundstück für ein neues Haus herzurichten. Nicht nur die Verkäufer, auch die Käufer sollen am Ende zufrieden sein.
Evelyn und Horst R. sind zufrieden. Ob sie den Garten vermissen? „Nein“, sagen die beiden. Sie haben Fotos und das Immobilienvideo von Bachmann Immobilien als Erinnerung. Horst R. war früher Gärtner. Er kümmert sich jetzt um die prächtig blühenden Geranien auf dem Balkon. Wenn die beiden hier sitzen, fällt ihr Blick auf einen Park zwischen den Häusern. Ruhig ist es – und grün. Sie sind froh, einen Neuanfang gewagt zu haben. „Man muss an einem Haus nicht festhalten, bis nichts mehr geht“, fasst Evelyn R. ihre Erfahrung zusammen. „In der neuen Wohnung fühlen wir uns jeden Tag wie im Urlaub.“ Sie haben einfach eine Idylle gegen eine andere getauscht.
Ihre Kiez-Reporterin: Frau Kaemmel

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

153. Ausgabe

Februar 2017
14. Jahrgang
Kiez-Report Impressum