Kiez-Report 2003 Kiez-Report 2004 Kiez-Report 2005 Kiez-Report 2006 Kiez-Report 2007 Kiez-Report 2008 Kiez-Report 2009 Kiez-Report 2010 Kiez-Report 2011 Kiez-Report 2012 Kiez-Report 2013 Kiez-Report 2014 Kiez-Report 2015 Kiez-Report 2016Kiez-Report Februar 2017 Kiez-Report März 2017 Kiez-Report April 2017 Kiez-Report Mai 2017 Kiez-Report Juni 2017 Kiez-Report Juli 2017 Kiez-Report August 2017 Kiez-Report September 2017
Unser Kiezreport Juni 2017
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

157. Ausgabe

Juni 2017
15. Jahrgang
 

Weg frei für ein neues Leben

„Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.“ Dieses Zitat von Winston Churchill hat Claudia N. sorgfältig mit Klebebuchstaben über dem Sofa im Wohnzimmer ihrer neuen Wohnung angebracht.
Vor 18 Jahren hat Claudia N. gemeinsam mit ihrem Mann für sich und ihre Kinder ein Einfamilienhaus in Kaulsdorf gebaut. Sie haben viel eigene Arbeit investiert, um sich das Glück im Grünen leisten zu können. Die Kinder wuchsen heran, aber die Ehe kriselte. Mehr als einmal war Claudia N. bereit, einen Schlussstrich zu ziehen. Anfang 2016 stellte die 17-jährige Tochter Annika ihrem Vater die Sachen vor die Tür.
Was nun? Im Haus wohnen bleiben? „Ich hätte mir das leisten können“, sagt Claudia N., „aber ich wollte mit all’ den Erinnerungen nicht leben“. Ein Makler war schnell gefunden: Uwe G. Bachmann! „Mir ist gar kein anderer in den Sinn gekommen“, sagt sie. „Die Firma Bachmann Immobilien ist in der Gegend einfach sehr bekannt.“ Und schon die erste Begegnung empfand sie als Wohltat: „Mein Bauchgefühl hat mir gesagt, dass ich dem Mann vertrauen kann.“ Sie wurde nicht enttäuscht. Sie war der Meinung, dass es lange dauern würde, einen Käufer für das Haus zu finden, denn es gab noch die eine oder andere Baustelle. Uwe G. Bachmann bat, die angefangenen Arbeiten zu Ende zu bringen, und mit Blick auf das ansonsten gepflegte Haus prophezeite er: „Der Verkauf wird sehr schnell gehen.“
Er schickte sein Film-Team vorbei, das ein Immobilienvideo für die Anzeige im Internet drehte. Kaum war diese veröffentlicht, brach eine Welle von E-Mails über sie herein. Binnen zwei Tagen meldeten sich über 100 Interessenten. Die ersten fünf Besichtigungstermine wurden vereinbart – bereits die zweite Familie ließ sich das Haus reservieren. „Ich musste jetzt ganz schnell eine Wohnung finden“, erzählt Claudia N. Das Bachmann-Team machte ihr Mut: „Suchen Sie in Ruhe was Passendes, wir erledigen den Rest“, hieß es. „Alle haben mich immer freudestrahlend empfangen, wenn ich eine Frage zum weiteren Ablauf hatte. Und ich hatte viele Fragen – man verkauft ja nicht jeden Tag ein Haus“, erzählt Claudia N. Und dann stieß sie auf eine Anzeige, die ihrem Leben eine positive Wendung gab. Es wurde eine Dachgeschosswohnung angeboten, wie Claudia N. sie sich immer erträumt hatte: mit Terrasse und Wasserblick. Die Vermieterin hatte bereits 17 Besichtigungen vereinbart, als sie anrief. Claudia N. erzählte ihre Geschichte und es stellte sich heraus, dass die Frau ähnliche Erfahrungen gemacht hatte. Inzwischen hat sich Claudia N. mit ihrer Tochter in der neuen Wohnung eingelebt. Ihre Ehe, ihr Haus – das ist Vergangenheit.
Kiez-Reporterin: Frau Kaemmel

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

157. Ausgabe

Juni 2017
15. Jahrgang
Kiez-Report Impressum