Kiez-Report 2003 Kiez-Report 2004 Kiez-Report 2005 Kiez-Report 2006 Kiez-Report 2007 Kiez-Report 2008 Kiez-Report 2009 Kiez-Report 2010 Kiez-Report 2011 Kiez-Report 2012 Kiez-Report 2013 Kiez-Report 2014 Kiez-Report 2015 Kiez-Report 2016Kiez-Report Februar 2017 Kiez-Report März 2017 Kiez-Report April 2017 Kiez-Report Mai 2017 Kiez-Report Juni 2017 Kiez-Report Juli 2017 Kiez-Report August 2017 Kiez-Report September 2017 Kiez-Report Oktober 2017 Kiez-Report November 2017
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

154. Ausgabe

März 2017
14. Jahrgang
 

Alles nach Planänderung

„Inmitten des Barnim, halben Wegs zwischen Berlin und Eberswalde, liegt das Städtchen Werneuchen. Ich sage Städtchen, um dem Lokalpatriotismus einzelner seiner Bewohner nicht zu nahe zu treten, die das Beiwort ‚Stadt‘ für ironische Übertreibung und die Bezeichnung ‚Flecken‘ als Mangel an Respekt ansehen möchten.“ Diese Zeilen stammen aus der Feder Theodor Fontanes, als er Lage und Charakter des Werneuchens seiner Zeit beschrieb. Burkhard Horn, der gegenwärtige Bürgermeister des Ortes, hält diese Beschreibung auch heute noch für treffend. Landschaftlich durch die letzte Eiszeit geprägt, legen das Naturschutzgebiet Weesower Luch und Seen wie der Seefelder Haussee Zeugnis einer reizvollen Umgebung für Naherholungssuchende ab.
Hier befindet sich also das ca. 600 m² große Baugrundstück der Familie Sch., welches sie mit der Unterstützung von Bachmann Immobilien verkauft haben. „Das Grundstück haben wir 2014 erworben. Eigentlich hatten wir vor, selbst zu bauen“, erzählen die Eheleute Sch. In der neu entstandenen Wohnstraße waren seinerzeit nur noch wenige Baugrundstücke frei und Herr und Frau Sch. zögerten damals nicht lange mit dem Ankauf.
„Im Laufe der Zeit änderten sich unsere Pläne jedoch und wir trafen außerdem andere Entscheidungen hinsichtlich unseres neuen Wohnstandortes“, berichten die Eheleute weiter. Schließlich entschlossen sie sich, das Baugrundstück doch wieder zu verkaufen. Durch die präsente Werbung von Bachmann Immobilien wurden sie auf die Firma aufmerksam. „Das Unternehmen erweckt durch seine Werbeauftritte einen überaus professionellen Eindruck und auch die Internetseite von Bachmann Immobilien überzeugte uns“, erinnern sich die Sch.s. „Also zögerten wir nicht lange und nahmen Kontakt auf.“
Beim ersten Treffen zwischen Uwe G. Bachmann und den Eheleuten Sch. begutachtete der Immobilienprofi das Grundstück. Frau Sch. lächelt, während sie von diesem persönlichen Termin berichtet. Nachdem aussagefähige Fotos gemacht, das Verkaufsexposé erarbeitet und das speziell gedrehte Immobilienvideo veröffentlicht wurde, meldeten sich etliche Kaufinteressenten. Schon nach wenigen Besichtigungen wollten gleich mehrere von ihnen das Baugrundstück kaufen. Letztendlich entschieden sich die Eheleute Sch. für eine Familie mit Kindern direkt aus dem Ort. Sie haben vor, auf dem Grundstück ihr Eigenheim zu bauen. „Wir haben es nicht bereut, Herrn Bachmann und sein Team mit dem Verkauf unseres Grundstücks beauftragt zu haben.“ Die Eheleute Sch. sind immer noch sehr glücklich über den schnellen und reibungslosen Verkauf.
Kiez-Reporter: Herr Sonne

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

154. Ausgabe

März 2017
14. Jahrgang
Kiez-Report Impressum