Erfahrungen & Bewertungen zu Bachmann Immobilien GmbH
Mitglied im IVD zu den Immobilienangeboten »
Bachmann Immobilien GmbH hat 4,36 von 5 Sterne | 741 Bewertungen

Kiez-Report


 

Dass mir der Hund das Liebste sei, sagst du – oh Mensch, sei Sünde?

Der Hund bleibt mir im Sturme treu – der Mensch nicht mal im Winde!

Ein großer Hundekopf schiebt sich zwischen die von mir vorsichtig geöffnete Autotür und mein linkes Bein. Ich habe immer schon schreckliche Angst vor Hunden, also streichle ich nur zögerlich über das dicke Fell und es passiert tatsächlich nichts weiter, als dass der große Schäferhund sich an meine Hand schmiegt, als ob er mir sagen will, musst keine Angst haben. Meine Ängstlichkeit vergeht. Ich steige aus und werde von Frau Wolf in den Garten hinein gebeten und dort von einem zweiten Schäferhund, der weiter hinten an der Leine liegt, mit lautem Bellen begrüßt.

Frau Wolf, deren Leben bisher von den zwei Hunden, diesem Garten, dem Haus und den zwei Männern, die sie inzwischen verlassen haben, bestimmt wurde, steht beim Erzählen ein wenig traurig vor mir. Sie muss das Haus nun aus finanziellen Gründen verkaufen. Ihr erster Mann hat sie schon vor einigen Jahren verlassen, ist an Krebs gestorben. Das war schlimm; dann hat sie noch einmal geheiratet, aber die Ehe hatte keinen Bestand, es folgte die Scheidung - dann kam die Arbeitslosigkeit. Irgendwie hat sich alles gegen sie verschworen, beim Erzählen krault sie dem Hund liebevoll das Fell.

Ihr zweiter Mann möchte nun seinen „Anteil“ von dem Haus ausbezahlt haben, also bleibt ihr nur der Verkauf. Folgende Situation ist für Frau Wolf entstanden: Entweder sie findet einen Makler, der das Haus verkauft, oder es folgt eine Zwangsversteigerung. Sie entschied sich für einen Makler. Er hatte es jedoch nach einem Jahr nicht geschafft, das Haus zu verkaufen. Der Ex-Mann drängelte zum Verkauf, er brauchte das Geld.

Da sagte ein Bekannter zu Frau Wolf, geh’ doch mal zu Uwe Bachmann, Geschäftsführer der Bachmann Immobilien GmbH, ich rufe dort für dich an.

Er rief an und Herr Bachmann kam sofort, um sich das Haus anzusehen. Er leitete alle Schritte in die richtigen Wege und innerhalb von drei Monaten war ein Käufer für das Haus gefunden. Herr Bachmann hat Frau Wolf bis zum notariellen Abschluss mit Kompetenz, Zuverlässigkeit und Sympathie zur Seite gestanden.

Sie sehen wiedereinmal mehr, liebe Leserinnen und Leser wie wichtig es ist, den richtigen Makler zu finden. Hätte Frau Wolf das Haus in der nächsten Zeit nicht verkaufen können, hätte es zwangsversteigert werden müssen, was den Wert natürlich erheblich mindert. Eine Zwangsversteigerung ist nur für den Käufer gut, nicht aber für den Verkäufer. Frau Wolf fühlt sich etwas besser, da sie nun einen Käufer hat - nur der Abschied von Haus und Garten, der tut sehr weh. Das wird noch eine Weile dauern. Auch die Hunde, die übrigens Mutter und Tochter sind, müssen sich trennen. Sie kann nur einen Hund in ihr neues Domizil - eine kleine Wohnung mit Gartennutzung, mitnehmen. Als ich gehe, begleitet mich der Schäferhund zur Gartentür, ich streichle ihm noch einmal über das Fell, sehe in seine braunen, treuen Hundeaugen und sage zu ihm: „Und vor dir habe ich Angst gehabt - verzeih mir, aber ich kannte dich nicht, du warst mir so fremd.“

Liebe Leserinnen, liebe Leser, gar nicht so fremd sollte Ihnen ein Besuch in unserem Geschäft sein, ebenerdig - unsere Tür ist immer offen, Montag bis Freitag 9-20 Uhr und Samstag 9-16 Uhr. Schauen Sie einfach mal rein, wir informieren und beraten Sie gern. Sie finden uns und den Kiez-Report, der monatlich erscheint und sehr informativ für Haus- und Gartenbesitzer ist, im Hultschiner Damm 40 und auch im Internet unter: www.Bachmann-Immobilien-de . Bleiben sie uns also treu - egal ob als Leser, Nachbar, Kunde oder Gast, wir sind für Sie da.

 

Kiez-Reporterin: simü


Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

19. Ausgabe

November 2004
2. Jahrgang
Kiez-Report Impressum