Erfahrungen & Bewertungen zu Bachmann Immobilien GmbH
Mitglied im IVD zu den Immobilienangeboten »
Bachmann Immobilien GmbH hat 4,36 von 5 Sterne | 729 Bewertungen

Kiez-Report


 
                          



So lautete 1968 die Annonce der Familie B. Daraufhin bekamen sie drei Zuschriften. Das erste Angebot sagte ihnen nicht zu, das zweite Grundstück war so schön, dass sie sich das dritte gar nicht erst ansahen. Sie wohnten damals dicht an der Weitlingstraße inmitten des Lichtenberger Häusermeers und wollten mit dem Garten eine grüne Wochenendoase mit viel Sonne und Freiraum für die junge Familie schaffen. Das angebotene Grundstück befand sich im Hultschiner Damm in Berlin-Mahlsdorf, und der gehörte damals noch zu Lichtenberg. Viele Einfamilienhäuser, wenige Geschäfte, ruhige, ländliche Bedächtigkeit prägten das Bild von Mahlsdorf. Als Familie B. das Grundstück kaufte, war hiervon dem heutigen Treiben noch nichts zu ahnen. Vom Bahnhof Mahlsdorf zuckelte die „83" noch mit Handkurbel und Schaffner ausgestattet gemächlich den Hultschiner Damm hinunter bis nach Wendenschloss. In zwanzig Minuten war man in der Bahnhofstraße in Köpenick, die damals schon eine bekannte Einkaufsstraße war. Mit dem Fall der Mauer wurde Mahlsdorf endgültig aus dem Dornröschenschlaf geweckt. Einkaufsdiscounter, Tankstelle, Reisebüro, Gaststätten, Getränkemarkt und viele andere Gewerbetreibende, dazu gehört auch der Hauptsitz von Bachmann Immobilien, siedelten sich im Hultschiner Damm an, schafften eine völlig neue Infrastruktur, jedoch nicht die charmante Vorstadtidylle zu zerstören. Aus der „83" ist die moderne Niederflurbahn „Tramlinie 62" geworden, gesteuert mit einem Joystick zwischen Daumen und Zeigefinger und Haltestellenansage vom Band.

Doch zurück zur Familie B., die in ihrem Garten nun viel Zeit mit dem Anbau und Ernten von Obst und Gemüse verbrachte, hier mit den Kindern spielen und sich vom Alltagsstress erholen konnte. Viel zu schnell vergingen die Jahre. Die Kinder wuchsen heran, gingen bald ihre eigenen Wege. Die Eltern gaben, nachdem beide Kinder ausgezogen waren, die Wohnung in Lichtenberg auf und zogen nach Hönow, in die 1997 gerade entstehende Wohnsiedlung in der Brandenburgischen Straße.

Kennen gelernt haben sich die beiden auf der Hochschule für Verkehrswesen in Dresden während ihres Studiums, sind dann nach Berlin gezogen, haben geheiratet, eine Familie gegründet und zwei Kinder großgezogen. Jetzt sind sie zusammen fast 140 Jahre alt und das Alter zwang sie vor sechs Jahren den Garten der Erinnerungen aufzugeben. Sechs Jahre war das Grundstück bei Bachmann Immobilien im Bestand. Erschwerend für den Verkauf war die direkte Lage im Hultschiner Damm, die am Garten vorbei sausende Straßenbahn und seit 2002/2003 die angrenzende Kiekemal-Grundschule. Eine völlig andere Situation also als zur Zeit des Kaufens damals. Viele Interessenten kamen und sagten nach der Besichtigung ab. Herr Uwe G. Bachmann, Inhaber und Geschäftsführer der Bachmann Immobilien GmbH, gab jedoch nicht auf und im Spätherbst konnte das Grundstück verkauft werden. Herr B. sagt, dass sie während der ganzen Zeit eine angenehme und aufmerksame Betreuung durch das Bachmann Immobilien Team erfahren haben, die trotz der Langjährigkeit nicht an Vertrauen verlor.

Inzwischen ist es Winter geworden, Weihnachten steht vor der Tür. Das Fest verbringt die Familie in Greifswald zusammen mit der Tochter und den Enkelkindern. Es gibt ganz traditionell Weihnachtsgans mit Rotkohl und Klößen.

Ich wünsche der Familie B. und auch Ihnen, liebe Leserinnen und liebe Leser, ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr.

Kiez-Reporterin: simü


Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Gewinnspiel

53. Ausgabe

Dezember 2007
5. Jahrgang
Kiez-Report Impressum