Erfahrungen & Bewertungen zu Bachmann Immobilien GmbH
Mitglied im IVD zu den Immobilienangeboten »
Bachmann Immobilien GmbH hat 4,36 von 5 Sterne | 741 Bewertungen

Kiez-Report


 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute geht es nach „jwd“, nach Rahnsdorf. Kommen Sie mit, genießen Sie den vorweihnachtlichen Ausflug!

Rahnsdorf ist der östliche Ortsteil von Treptow-Köpenick und recht klein, so dass man glatt daran vorbei fahren könnte, wenn man die Fürstenwalder Allee Richtung Stadtgrenze ohne Halt passiert. Abbiegen lohnt sich jedoch in jedem Fall, egal ob nach links oder rechts. Neu-Venedig an der Müggelspree oder die wunderschöne Villenkolonie in Wilhelmshagen (um 1890 entstanden) machen diese Abbieger zu einem lohnenswerten Augenschmaus.

Eine kleine Attraktion ist auch die Ruderboot-Fähre (Linie 24), die der Fährmann über die Müggelspree von den Spreewiesen nach Rahnsdorf oder umgekehrt mit seiner Muskelkraft betreibt. Sie wurde 1908 von einem Fischer aus Rahnsdorf gegründet und transportiert auf Zuruf „Fährmann hol über“ die Fahrgäste (nur Sommersaison).

Ich biege jedoch schon vorher in den Püttbergweg ein, um Frau K. Rösch in der hübschen Eigenheimsiedlung zu besuchen. Im Jahr 2000 hatte die Familie hier ein Haus gebaut und den zwei Söhnen ein schönes Zuhause gegeben.

Alles lief zur Zufriedenheit, sie kamen gut voran, doch dann kam die Scheidung. Damit brach alles zusammen. Frau Rösch musste das Haus verkaufen und wandte sich an Bachmann Immobilien. Bereits die erste Kontaktaufnahme vermittelte ihr ein gutes Gefühl. Das persönliche Kennenlernen des sympathischen Geschäftsführers und Inhabers Uwe G. Bachmann bestätigte ihr die Seriosität des Unternehmens. Makler und Immobilienbesitzerin wurden zu Partnern, die sich vertrauen konnten, und Frau Rösch gab Bachmann Immobilien einen Alleinverkaufsauftrag. Mit dem nötigen Fingerspitzengefühl, Ehrlichkeit und Transparenz wurde eine erste Einschätzung vorgenommen. Das motivierte und gut geschulte Immobilienteam unterstützte und entlastete Frau Rösch bei allen Belangen und gab ihr das angenehme Gefühl in guten Händen zu sein. Für die schnelle Interessentengewinnung wurde ein Immobilienvideo erstellt und im Internet veröffentlicht, so dass das Haus zügig und erfolgreich verkauft werden konnte.

Frau Rösch hat für sich und den jüngeren der beiden Söhne in Alt-Köpenick eine sehr schöne Wohnung gefunden. Natürlich haben auch Merlin und Anton, die beiden Zwergpapageien, hier ein neues Zuhause bekommen. Über den ersten Schmerz hinweg helfen wird die wunderschöne Altstadt mit ihren Traditionen bis hin zum diesjährigen Weihnachtsmarkt. Mit einem großen Lichterbaum, Kunsthandwerkerständen, Punsch und Weihnachtsplätzchen, Nussknackern, Märchenfiguren, Weihnachtsmann und Kinderkarussell wird er Jung und Alt vom 3. bis 12. Dezember in den engen Gassen rund um den alten Markt (zwischen Landjäger- und Kietzer Straße) mit weihnachtlicher Musik und verführerischen Adventsdüften erwarten.

Ich wünsche Frau Rösch und auch Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr!

Ihre Kiez-Reporterin: simü


Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

86. Ausgabe

Dezember 2010
8. Jahrgang
Kiez-Report Impressum