Erfahrungen & Bewertungen zu Bachmann Immobilien GmbH
Mitglied im IVD zu den Immobilienangeboten »
Bachmann Immobilien GmbH hat 4,36 von 5 Sterne | 741 Bewertungen

Kiez-Report


 

Höherer Ausblick

Ich treffe Herrn und Frau Ostmann bei schönem Wetter im Pflegewohnzentrum in der Bansiner Straße 21 in Berlin-Kaulsdorf. Sie wohnen hier in einer eigenen Wohnung. Das Pflegewohnheim bietet u.a. komfortable Einzel- und Doppelzimmer. Erfahrene Mitarbeiter betreuen und unterstützen die Bewohner je nach individuellem Bedarf bei den Verrichtungen des täglichen Lebens.

Von hier aus haben die beiden in jedem Fall einen höheren Ausblick als in den Jahren zuvor, als sie noch in der Waplitzer Straße wohnten, da sich die Wohnung im 7. Stock befindet. Herr Ostmann erzählt, dass sie ungefähr 1978, damals noch als Mieter, in die Waplitzer Straße zogen. Zuvor hatten sie mit ihren beiden Söhnen und der Tochter auf der Fischerinsel gewohnt, allerdings in einer Drei-Zimmer-Wohnung im 14. Stock. Und obwohl die Wohnungen auf der Insel damals sehr begehrt waren, fehlte Familie Ostmann ein bisschen Grün in der Umgebung. Die Bauten dort waren zwar modern, aber eben nicht grün, sondern grau und hin und wieder fiel der Fahrstuhl aus. Deswegen tauschten sie damals die Wohnung gegen das Haus. Nach der Wende stand es dann zum Verkauf, allerdings war das Grundstück nicht wirklich vermessen worden. Sechs Jahre fochten die Ostmanns um ihr neues Heim.

Das Gelände war damals uneben und so musste nicht nur der Garten gestaltet werden. Es war herrlich ruhig dort und das ist es noch heute. Das Haus in der Waplitzer Straße hat vier Zimmer und ist im Ganzen geräumiger. Mit der Zeit wurden auch die Kinder erwachsen und zogen nach und nach aus. Für das Ehepaar Ostmann, beide heute 84 Jahre alt, wurde es zu viel, das Haus weiter zu bewirtschaften, weil man ja eben nicht jünger wird und so wollten sie es verkaufen. Zuerst interessierte sich einer ihrer Enkel dafür; insgesamt haben sie sechs, fünf Jungs und ein Mädchen, sowie vier Urenkel. Der jüngste Ostmann ist grade ein halbes Jahr alt. Es gibt also keinen Grund zur Sorge. Ostmanns wird es noch eine ganze Weile geben.

Herr Ostmann erfuhr von seinem Nachbarn gegenüber, dass dessen Hausverkauf über Bachmann Immobilien, Herrn Bachmann, sehr gut und reibungslos verlief, als er damals nach Kyritz umzog. „Auf der einen Seite ist man traurig, auf der anderen Seite aber froh“, sagt Herr Ostmann, als ich frage, ob es ihnen nicht schwer fiel, nach 30 Jahren in der Waplitzer Straße zu gehen. 2000 hatte er noch saniert: eine Fußbodenheizung im Bad, neue Duschkabine, eine Markise, Jalousien, neue Heizung und eine ferngesteuerte Garagentür.

Bachmann Immobilien hat das Haus verkauft, als das Ehepaar Ostmann schon im Pflegewohnzentrum wohnte und es war sehr angenehm, dass Herr Bachmann einen Notar kontaktierte und sich die Möglichkeit bot, alles Schriftliche im Pflegewohnzentrum abzuwickeln, so das Ostmanns keine Anstrengungen unternehmen mussten. Dort wurde dann auch der Kaufvertrag unterschrieben. Besonders viel Unterstützung erhielten sie von ihrem jüngsten Sohn. „Unsere Kinder kommen meistens einmal die Woche, an verschiedenen Tagen. Sie wohnen alle nicht weit entfernt.“

Die neuen Eigentümer des Hauses haben bereits ein Kind und erwarten wieder Nachwuchs. Sie haben sich einen guten Ort ausgesucht, um eine große Familie zu gründen! Ich verabschiede mich von den Ostmanns und nehme den hinteren Fahrstuhl, denn die Fahrstühle scheinen hier ganz schön oft besetzt zu sein. Unten im Eingang läuft klassische Musik und man isst gemütlich Kuchen zu einer Tasse Kaffee. Ich glaube der Entschluss der Ostmanns, hierher zu kommen, war gut!

Ihre Kiez-Reporterin: Frau Gor


Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

91. Ausgabe

Juni 2011
9. Jahrgang
Kiez-Report Impressum