Kiez-Report 2003 Kiez-Report 2004 Kiez-Report 2005 Kiez-Report 2006 Kiez-Report 2007 Kiez-Report 2008 Kiez-Report 2009 Kiez-Report 2010 Kiez-Report 2011 Kiez-Report 2012 Kiez-Report 2013 Kiez-Report 2014 Kiez-Report 2015 Kiez-Report 2016 Kiez-Report 2017Kiez-Report Februar 2018 Kiez-Report März 2018 Kiez-Report April 2018 Kiez-Report Mai 2018 Kiez-Report Juli 2018 Kiez-Report August 2018 Kiez-Report September 2018 Kiez-Report Oktober 2018 Kiez-Report November 2018 Kiez-Report Dezember 2018
Unser Kiezreport April 2018
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

166. Ausgabe

April 2018
16. Jahrgang
 

Die Familie zählt

Elke und Dieter D. wollen im Alter in der Nähe ihres Sohnes wohnen. Über Bachmann Immobilien fanden sie zügig einen Käufer für ihr Haus.

Das Grundstück, unweit vom U-Bahnhof Hönow, war schon lange in Familienbesitz. Es stand dort ein Bungalow, den Elke und Dieter D. viele Jahre als Sommersitz nutzten, bis sie 1998 beschlossen, dort richtig Wurzeln zu schlagen. Um die Kosten zu stemmen, verkauften sie einen Teil des Grundstücks und ließen sich auf den verbliebenen Quadratmetern eine Doppelhaushälfte für sich und ihren Sohn bauen. Dass sie sich einmal davon trennen würden, hätten sie damals nicht für möglich gehalten.

Elke D. ist inzwischen 63 Jahre alt, ihr Mann 67. Sie hat als Verkäuferin gearbeitet, er als Lagerarbeiter bei der Polizei. Elke D. erklärt: „Es geht uns beiden gesundheitlich einfach nicht mehr gut.“ Und der Sohn kann ihnen nicht helfen, er ist nach Frankfurt/Oder gezogen. Dieter D. erzählt: „Wir hätten ihm das Haus auch überschrieben, aber er wollte es nicht. Er hat gesagt, verkauft es und macht euch noch ein schönes Leben.“
Ein schönes Leben? Ja, was gehört zu einem schönen Leben, wenn man älter wird?

Am Ende fassten sie sich ein Herz und nahmen Kontakt mit Uwe G. Bachmann auf. Der Immobilienmakler aus Berlin-Mahlsdorf war ihnen ein Begriff, weil sie regelmäßig seinen Kiez-Report im Briefkasten fanden. „Den haben wir immer gern gelesen“, erzählt Elke D. „Herr Bachmann kam persönlich zu uns. Er war sehr freundlich, aufgeschlossen und hilfsbereit.“
Nach dem ersten Gespräch mit ihm machten sie sich erst einmal auf die Suche nach einer Wohnung. Denn zu einem schönen Leben gehört für sie die Nähe zu ihrem Sohn: Das neue Zuhause sollte nicht zu dicht bei ihm sein, damit er sich nicht bedrängt fühlt, aber auch nicht mehr so weit weg. In Seelow wurden sie fündig. Die Kreisstadt von Märkisch-Oderland liegt rund 30 Kilometer von Frankfurt/Oder entfernt. Sie unterschrieben den Mietvertrag, bevor das Haus verkauft war. Dieser Schritt gab ihnen die Gewissheit, später nicht unter Druck zu geraten. Wie sich zeigte, hatten sie recht damit getan. Denn der Verkauf lief wie am Schnürchen.
„Herr Bachmann und sein Team haben uns alle Wege abgenommen, wir mussten gar nichts tun“, sagt Dieter D. Das Team von Uwe G. Bachmann besorgte alle Unterlagen, schrieb ein Exposé, das Video-Team drehte ein Immobilienvideo über das Haus für die Anzeige im Internet. Dann fanden die ersten Besichtigungen statt. Insgesamt drei Familien sahen sich das Haus an, dann war es bereits vergeben. „Alles ging unglaublich schnell“, sagt Elke D. Wenn sie eine Note für den Makler vergeben müssten, dann nur die beste. Dieter D. ist sich sicher: „Das war eine überdurchschnittliche Leistung. Wir können die Firma jedem empfehlen.“
Jetzt haben sie noch zwei Monate Zeit, bis das Haus übergeben wird und sie beginnen damit, ihre Sachen zu packen. „Leicht fällt uns der Abschied nicht“, sagt Elke D. Wie jeder Hausverkäufer haben sie von Uwe Bachmann das Immobilienvideo auf DVD geschenkt bekommen. „Es ist schön, dass wir uns damit an die Vergangenheit erinnern können. Aber wir freuen uns auf die Zukunft und sind froh, dass wir uns zu diesem Schritt entschlossen haben.“ Einen Teil des Geldes aus dem Verkauf werden sie ihrem Sohn schenken. „Und dann geht es ab in die Welt!“, sagt Elke D. mit einem glücklichen Lächeln im Gesicht. Wo es hingehen soll? „Ganz einfach – wo uns das Schiff hinbringt.“

Kiez-Reporterin: Frau Kaemmel

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

166. Ausgabe

April 2018
16. Jahrgang
Kiez-Report Impressum