Erfahrungen & Bewertungen zu Bachmann Immobilien GmbH
  • 030- 56 54 54 55
  • info@bachmann-immobilien.de
  • Kundenorientiert
  • Persönliche Beratung
  • Über 25 Jahre Erfahrung
  • Mehrfach ausgezeichnet

Immobilie selbst verkaufen

Viele Gründe können zum Hausverkauf führen. Dabei ist oft die eigene Nutzung des zu verwaltenden Grundstücks nicht möglich oder nicht gewünscht. Was schnell die Frage aufwirft: was tun? Die Antwort liegt eigentlich schon klar auf der Hand. Doch ein Hausverkauf ist mit viel Wissen über den Immobilienmarkt verbunden, da man sonst schnell das Wagnis eingeht, finanzielle Verluste einzufahren. Viele erhoffen sich zum Beispiel, von kostenpflichtigen Anzeigen im Internet oder in Zeitungen schnell Käufer zu finden. Die Frage ist allerdings nicht nur wieviel man für sein Marketing ausgibt, sondern auch wo man seine Immobilie gewinnbringend veröffentlicht. Manchmal erwischt man auch nicht immer den oder die richtigen Käufer, was ebenfalls den Hausverkauf stark beeinflussen kann. Mit der falschen Strategie kann es am Ende sogar passieren, dass man sein Haus unter Wert verkauft. Darum ist es in erster Linie wichtig, sich umfassend zu informieren.

Das Publikmachen der Immobilie ist das A und O

Die richtige Vermarktung am richtigen Ort ist für den Immobilienverkauf ein unumgänglicher Schritt, der richtig umgesetzt werden muss. Dazu gehören im Vorfeld umfassende Recherchen, wie zum Beispiel „Wo mache ich wie am besten meine Immobilie publik?“ Die Zielgruppe beim Hausverkauf ist dabei entscheidend und auch welche Medien man am besten zum Bewerben nutzt. Darüber hinaus ist das Betreuen der Anzeigen wichtig. Zum Beispiel können Fragen von Interessenten aufkommen, die schnell beantwortet werden müssen, da man sonst schnell als unseriös gilt und eventuelle Käufer möglicherweise abspringen, bevor es überhaupt zum Hausverkauf kam.

Der letzte Schritt zum Haus- oder Grundstücksverkauf

Hat man schließlich nach genügend Zeitinvestition in der Vorarbeit einen Käufer gefunden, stehen die Terminierung und der Gang zum Notar an. Besonders an diesem Punkt ist es wichtig, die rechtliche Lage auf dem Immobilienmarkt zu kennen. Denn beim Notar werden die vertraglichen Rahmenbedingungen schriftlich festgehalten und unterschrieben. Mit seinem Namen sollte man dann natürlich nur dem zustimmen, was man auch versteht. Sind die benannten Kriterien erfüllt, steht dem erfolgreichen Hausverkauf nichts mehr im Weg.

Beitragsfoto © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare sind deaktiviert

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen höchste Qualität und ständig verbesserte Features anbieten zu können.
Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen