Erfahrungen & Bewertungen zu Bachmann Immobilien GmbH
  • 030 / 56 54 54 55
  • info@bachmann-immobilien.de
  • modernste Verkaufstechnik
  • persönliche Beratung
  • jahrzehntelange Erfahrung
  • Marktkenntnis

Kiez-Report


 

Den richtigen Zeitpunkt nicht verpassen


Delia und Jürgen T. haben ihr Einfamilienhaus in Waldesruh erfolgreich mit der Firma Bachmann Immobilien GmbH verkauft und wollen jetzt ihren Lebensabend genießen. Sie hatten klare Vorstellungen von ihrem Haus in Waldesruh, einem Ortsteil von Hoppegarten, nahe an der Stadtgrenze zu Berlin. Sie wollten Licht, Luft, einen fließenden Übergang zum Garten, eine Sauna und einen Kamin im Haus sowie einen Pool im Freien. Doch von Anfang an stand für die beiden Ingenieure fest, dass sie mit 75 Jahren ihr Haus verkaufen werden, einfach weil klar war, dass ihnen die Pflege des Hauses und des Gartens zu anstrengend wird. Beide sind jetzt 77 Jahre alt und fühlen sich noch rüstig. Trotzdem: Den richtigen Zeitpunkt wollten sie nicht verpassen. Deshalb entschieden sie sich im letzten Jahr, Kontakt mit einem Makler aufzunehmen, um sich nach dem Ablauf eines Hausverkaufs zu erkundigen. Ihre Wahl fiel auf die Firma Bachmann Immobilien GmbH, die ganz in der Nähe, in Berlin-Mahlsdorf, ihr ebenerdiges Ladengeschäft hat. Sie gingen einfach mal vorbei. „Vom ersten Augenblick waren wir begeistert“, erzählt Delia T. Und das lag nicht nur an dem freundlichen Empfang. Sie fühlten sich von Anfang an gut beraten. Der Firmeninhaber Uwe G. Bachmann kam persönlich bei ihnen vorbei. Er riet ihnen, sich Zeit bei der Wohnungssuche zu nehmen. Nichts zu überstürzen, sondern einen Alterswohnsitz zu wählen, der ihren Bedürfnissen entspricht. Er gab ihnen Tipps für die Wohnungssuche und rechnete mit ihnen durch, wie teuer eine Mietwohnung sein dürfe, wenn sie einen Teil des Geldes aus dem Hausverkauf für die Miete verwendeten – und wie viel dann noch für Reisen und einen Lebensabend in Wohlstand zur Verfügung stünde. „Das hat uns sehr geholfen“, sagt Delia T. „Wir wussten, dass wir uns einen gewissen Luxus leisten können. Mit unserer Rente allein wäre das nicht möglich gewesen.“ Kurz nach ihrem ersten Gespräch begann das firmeneigene Filmteam der Bachmann Immobilien GmbH mit den Aufnahmen ihres Hauses und Gartens. Es wurden Interessenten ausgewählt und die Besichtigungstermine angesetzt. „Jeder Interessent konnte ganz allein und in Ruhe die Immobilie besichtigen“, erzählt Jürgen T. Er und seine Frau unternahmen an diesem Tag eine Fahrradtour. „Wir mussten uns um nichts kümmern und haben uns wie Zuschauer beim Verkauf unseres Hauses gefühlt.“ Als sie abends nach Hause kamen, erhielten sie die Nachricht: „Es ist gut gelaufen.“ Gleich unter den ersten Interessenten, die zur Besichtigung eingeladen waren, war eine passende Familie. Sie hat das Haus inzwischen gekauft. Beim Notartermin bekamen die Käufer und die Verkäufer von Uwe G. Bachmann eine DVD mit dem Immobilienvideo als Erinnerung geschenkt. Wenn Delia und Jürgen T. eine Schulnote für das Bachmann-Team zu vergeben hätten, wäre es eine „1“ mit einem großen Plus. Delia T. erklärt auch warum: „Wir wurden einfach rundum gut bedient.“.

Kiez-Reporterin: Frau Kaemmel

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6

191. Ausgabe

Juli 2020
18. Jahrgang
Kiez-Report Impressum