Erfahrungen & Bewertungen zu Bachmann Immobilien GmbH
  • 030 / 56 54 54 55
  • info@bachmann-immobilien.de
  • modernste Verkaufstechnik
  • persönliche Beratung
  • jahrzehntelange Erfahrung
  • Marktkenntnis

Kiez-Report


 

Ohne Sorgen verreisen

Renate H. hat ihr Haus in Berlin-Adlershof mit Hilfe der Firma Bachmann Immobilien verkauft. Aus zweierlei Gründen war sie froh über diese Entscheidung.

Das Haus von Renate H. steht direkt an der Köllnischen Heide in Berlin-Adlershof. Eine schönere Lage geht kaum: in der Stadt und doch quasi am Wald. „Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt“, sagt die 77-jährige Seniorin. Sie hat lange mit sich gerungen, den Schritt hinausgezögert. Doch am Ende war er richtig.
Ihr Mann und sie hatten das sanierungsbedürftige Haus aus den 30er-Jahren gekauft, das war Ende der 70er-Jahre, also mitten in der DDR-Zeit. Da ihr Mann in der Materialbeschaffung arbeitete und viele Handwerker kannte, trauten sie sich das Lebensprojekt zu. Nach der Wende bauten sie dann noch mal um, neue Fenster ein und einen Wintergarten an. Am Ende hatte das Haus drei Zimmer auf 108 Quadratmetern, genug Platz für sie und ihre Tochter. Besonders geliebt hat sie den Garten.
Ihr Mann hat sich von einem Fahrradunfall nicht mehr erholt. Er starb 2017. „Ich habe noch fünf Jahre allein weiter gemacht, aber jetzt kann ich nicht mehr“, sagt sie. Weder ihre Tochter, noch die beiden Enkelinnen wollten das Haus übernehmen, es passte nicht in die jeweiligen Lebensentwürfe. Renate H. hatte sich vorausschauend für eine altersgerechte Genossenschaftswohnung in Berlin-Marzahn angemeldet und als die Zusage kam, machte sie sich auf die Suche nach einem Makler.
Durch den regelmäßigen „Kiez-Report“ in ihrem Briefkasten war ihr Bachmann Immobilien ein Begriff. Gegen Ende des Sommers rief Renate H. dort an, wenige Tage später kam der Firmeninhaber Uwe G. Bachmann vorbei. „Das war ein nettes Gespräch, er hat mir den Ablauf erklärt“, sagt sie und betont mit ehrlicher Begeisterung: „Und dann lief alles super, super, super!“

Wie üblich drehte das firmeneigene Filmteam ein Objektvideo, das mit dem Exposé im Internet hochgeladen wird. Bei den folgenden Besichtigungen war Renate H. nicht anwesend. Sie verbrachte die Zeit in ihrer neuen Wohnung. Doch wegen der Pandemie ging das Einrichten nur langsam voran. „Ich bin deshalb immer hin- und hergependelt“, sagt sie. „Die Mitarbeiter von Bachmann haben das Haus nach den Besichtigungen immer ordentlich verlassen und alles abgeschlossen. Diese Zuverlässigkeit hat mich wirklich beeindruckt“, erzählt sie. „Ich musste mich um nichts kümmern. Es hat so reibungslos funktioniert, wie ich mir das gewünscht habe.“
Ein junges Paar hat das Haus gekauft. Beim Notartermin hat sie von Uwe G. Bachmann eine DVD mit dem Objektvideo geschenkt bekommen und den Film über ihr Haus bereits zweimal angeschaut. Mit dem Geld aus dem Verkauf hat Renate H. jetzt noch ein bisschen was vor. Sie will verreisen, solange es geht. Ein Traumziel ist Südafrika. „Ich brauche jetzt nur noch den Schlüssel rumdrehen und kann wegfliegen, ich muss mir keine Sorgen mehr um den Garten machen“, sagt sie und betont: „Auch wenn es weh tut: Es war richtig, das Haus zu verkaufen. Und es war richtig, dass ich Bachmann Immobilien damit beauftragt habe. Ich kann die Firma jedem empfehlen, der einen professionellen Makler für den Hausverkauf sucht.“

Kiez-Reporterin: Kaemmel


Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Gewinnspiel

207. Ausgabe

Dezember 2021
19. Jahrgang
Kiez-Report Impressum